Portrait von Claudia Moll

Moll am Mittwoch:

„Pflegebedürftige und pflegende Angehörige fühlen sich zunehmend alleine gelassen. Immer mehr Kosten, immer mehr Bürokratie, alles komplizierter und keine Entlastung in Sicht. So erleben sie ihre Welt. Das dürfen wir nicht so stehen lassen. Deshalb müssen wir jetzt eine ehrliche Diskussion über die Pflegereform führen und einen klaren Zeitplan benennen.“

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

als gelernte Altenpflegerin habe ich in den vergangenen 30 Jahren in der Pflege viel gesehen und erlebt. Und ich kann auch Politik: Seit 2017 bin ich im Deutschen Bundestag. Deshalb freue ich mich sehr, mich als Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung für die Pflege einsetzen zu können.

 

Und hier gibt es viel zu tun! Bessere Arbeitsbedingungen, Personalbemessung, Beteiligung und Selbstbestimmung sind nur einige der Stichworte. Bis hin zur Erfüllung meines Traums, einer Pflegevollversicherung, deren Leistungen ganz individuell zusammengestellt werden können, ist es ein weiter Weg.

 

Deshalb müssen wir immer wieder starre Strukturen aufbrechen und neu denken. Ich lade Sie herzlich ein, sich mit mir aufzumachen, um unser Pflegesystem in die Zukunft zu führen.

 

Ihre

Themen

Aktuelles

Foto Blutdruckmessung

Beratung und Hilfe für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Sie haben Fragen zur Pflege, sind selbst pflegebedürftig oder pflegen einen Angehörigen? Als Ratsuchende können Sie sich an viele unterschiedliche Institutionen wenden. Wir möchten Ihnen einige davon vorstellen.

mehr ...