15.05.2024

„Gewalt gegen Pflegekräfte ist nie tolerierbar und muss verhindert werden! Deshalb diskutiere ich heute mit meinen Gästen bei „Moll im Atrium“ wie dies gelingen kann. Ab 16 Uhr können Sie den Livestream hier verfolgen."

08.05.2024

„Am kommenden internationalen Tag der Pflegenden würdigen wir die Pflegeprofession. Zur Wertschätzung gehört auch ein zeitgemäßes Berufsbild. Das gestalten wir mit dem Pflegekompetenzgesetz. Auch der Sachverständigenrat Gesundheit & Pflege betont: Pflegekräfte müssen endlich das tun dürfen, was sie können.“

30.04.2024

„Man kann es nicht oft genug sagen: In der Pflege wird gut verdient und mindestens in Tarifhöhe bezahlt – dafür hat der Gesetzgeber gesorgt. Aber auch der Pflege-Mindestlohn wird zum 1. Mai erneut angehoben. Innerhalb der letzten drei Jahre wurde er um über 30 Prozent erhöht!"

24.04.2024

„Jeder Pflegeskandal ist einer zu viel. Aber zur Klarstellung: die allermeisten Pflegeeinrichtungen leisten super Arbeit! Menschen mit Pflegebedarf müssen immer gut versorgt werden – auch bei punktuellem Personalmangel. Dazu gibt es Personalausfallkonzepte, die der Gesetzgeber gerade gestärkt hat.“

17.04.2024

„Wir brauchen mehr Transparenz und Verbraucherschutz in den unterschiedlichen Wohnformen der Pflege. Das zeigt ein von mir beauftragtes Gutachten zu Miet- und Bewohnerverträgen mit Pflegeleistungen. Ich freue mich auf die Debatte.“

10.04.2024

„Heute richte ich bei meiner „Moll im Atrium“ Veranstaltung den Blick auf pflegende Angehörige. Mit meinen Gästen gehe ich der Frage nach, wie flexiblere Leistungen Sie besser unterstützen könnten. Seien Sie dabei - den Livestream finden Sie ab 16 Uhr hier.“

03.04.2024

„Pflegebedürftige Menschen möchten Leistungen der Pflegeversicherung selbstbestimmt und flexibel nutzen. Der Gemeinsame Jahresbetrag war ein erster Schritt hin zu einem Entlastungsbudget. Nächste Woche werde ich mit meinen Gästen über flexiblere Leistungen sprechen – seien Sie bei „Moll-im-Atrium“ dabei."

27.03.2024

„Miteinander füreinander – oft reichen schon kleine Tätigkeiten, um älteren Menschen den Alltag zu erleichtern. Nachbarschaft leben heißt: über den eigenen Tellerrand schauen, Bedarfe erkennen und sich engagieren. Machen Sie mit, es lohnt sich, für alle – nicht nur zu Ostern😉!“

20.03.2024

„Menschen mit Pflegebedarf wollen auch künftig selbst bestimmen, wo sie leben. Länder und Pflegekassen müssen hierzu die Quartiere bedarfsgerecht weiterentwickeln; der Bund muss die Leistungen entbürokratisieren und ein flexibles Entlastungsbudget ermöglichen. Weitere Vorschläge finden Sie hier.“

13.03.2024

„Für Pflegeassistenten gibt es in den Bundesländern derzeit 27 verschiedene Ausbildungsgänge. Es ist gut, dass hier an einer bundeseinheitlichen Regelung gearbeitet wird - für die berufliche Mobilität der Beschäftigten, aber vor allem für eine qualitativ hochwertige Versorgung überall.“

06.03.2024

„Zum Frauentag: Sorgearbeit ist unverzichtbar, braucht aber umfassende Unterstützung: von der Vereinbarkeit mit Beruf und Familie, über professionelle und ehrenamtliche Angebote bis hin zur Caring Communities vor Ort.“

28.02.2024

„Teilhabe braucht Barrierefreiheit. Hier ist jeder in seinem Bereich gefordert und jeder noch so kleine Schritt zählt. Ich habe z. B. meine Internetseite mit neuen Gebärdensprachvideos versehen. Und umso mehr freue mich, dass Minister Prof. Lauterbach Diversität, Inklusion und Barrierefreiheit mit einem Aktionsplan zur Chefsache macht.“

21.02.2024

„Heute startet meine „Moll im Atrium“ Reihe mit dem Thema „Kommunen stärken - Pflege und Teilhabe ermöglichen“ (den Livestream finden Sie ab 16 Uhr hier). Es ist wichtig, dass wir alle zusammen dieses Thema angehen, miteinander reden und wirken. Oftmals reichen schon kleine Dinge, um Großes anzustoßen.“

14.02.2024

„Wir müssen die Pflege jetzt neu gestalten. Deswegen schaue ich mir heute in Österreich an, wie dort die Lohnersatzleistung für pflegende Angehörige, die auch bei uns im Koalitionsvertrag vorgesehen ist, funktioniert.“

07.02.2024

„Berufstätige pflegende Angehörige brauchen einen Rechtsanspruch auf Homeoffice, wo immer es möglich ist. So lassen sich Pflege und Beruf besser vereinbaren."

31.01.2024

"Das Pflegebudget im Krankenhaus soll die Pflege stärken und darf nicht  zur Übertragung von Serviceleistungen an das Pflegepersonal führen. Das wäre ein Rückschritt in Richtung Deprofessionalisierung und konterkariert die Entlastung der Pflege“

24.01.2024

„Etwa ein Drittel der Pflegekräfte haben einen Migrationshintergrund. Wir müssen alle dafür sorgen, dass sie überall willkommen sind und bleiben!“

17.01.2024

„Eine entbürokratisierte Pflegedokumentation ist und bleibt wichtig! Das Strukturmodell ist eine der erfolgreichsten Entbürokratisierungsmaßnahmen. Machen sie mit!“

10.01.2024

„Am 21. Februar 2024 startet meine neue Veranstaltungsreihe „Moll im Atrium“. Darin möchte ich mit Ihnen und vielen Expertinnen und Experten hybrid ins Gespräch kommen, wie wir „Pflege jetzt gestalten“ müssen. Nähere Informationen finden Sie hier.“

03.01.2024

„Wir haben uns viel vorgenommen: mehr Kompetenzen für Pflegekräfte und für mich ganz wichtig noch flexiblere Leistungen in der ambulanten Pflege. Gut ist, dass der gemeinsame Jahresbetrag für Kinder bereits dieses Jahr startet. Ich wünsche uns allen in diesem Sinne ein erfolgreiches, vor allem aber auch friedvolles Jahr.“

27.12.2023

„Ein besonders ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Große Herausforderungen stehen auch in der Pflege an. Vieles haben wir schon erreicht, einiges wurde eingeleitet und grundlegend neu gedacht. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen eine zukunftsfeste, moderne Pflege zu gestalten. Kommen Sie gut in das neue Jahr.“

20.12.2023

„Der Bundesgesundheitsminister hat die vorläufigen Eckpunkte für ein Pflegekompetenzgesetz vorgestellt. Darüber freue ich mich und unterstütze das Vorhaben sehr. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer starken, eigenständigen Pflege. Davon profitieren alle." [Mehr hier:]

13.12.2023

„Mein Projekt „GAP - Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf“ wirkt! Hier [Video] kann man sehen, wie sich Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte verbessern. Ich kann nur jeden ermutigen: Machen auch Sie mit bei GAP!“

06.12.2023

„Anlässlich des gestrigen internationalen Tags des Ehrenamtes danke ich allen engagierten Menschen. Die Bereitschaft, sich für andere einzusetzen ist groß, das müssen wir ausbauen. Ohne  zivilgesellschaftliches Engagement und Freiwilligendienste wird es zukünftig nicht mehr gehen, insbesondere bei Unterstützung und Betreuung. Hier ist die gesamte Gesellschaft gefordert und deshalb mache ich mich u. a. mit dieser Broschüre für bessere Rahmenbedingungen stark.“

29.11.2023

„Wir werden nie wieder so viele Pflegekräfte haben, wohl kaum mehr Geld, aber sicher mehr Menschen mit Pflegebedarf. Darauf müssen wir reagieren. Darum lege ich mit diesem Papier [hier mehr:] konkrete Vorschläge für die ambulante Pflege vor zu kurzfristigen Effizienzsteigerungen, mittelfristiger Versorgungsplanung und langfristigen Strukturreformen.“

22.11.2023

„Aus gutem Grund haben wir die Ausschreibungspraxis in der Hilfsmittelversorgung 2019 abgeschafft. Klar, müssen wir in der Kranken- und Pflegeversicherung auch Ausgaben im Blick haben. Wir wissen aber, dass „nur billig“ sehr teuer werden kann. Wirtschaftlichkeit darf nicht zu Lasten der Versorgungsicherheit und Versorgungsqualität gehen.“

15.11.2023

„Wir gestalten eine rechtssichere Grundlage für die ‚sogenannte 24-Stunden-Betreuung‘, heißt es im Koalitionsvertrag. Das ist dringend nötig, denn man macht sich strafbar, wenn eine Betreuungskraft rund um die Uhr arbeiten soll. Derzeit arbeite ich gemeinsam mit den zuständigen Ministerien an einer politischen Entscheidungsgrundlage für faire Arbeitsbedingungen und die Einbindung in der Pflegeversicherung. Ich bin zuversichtlich, dass wir bald einen Vorschlag vorlegen können.“

08.11.2023

„Personalausfallkonzepte wie Springerpool-Lösungen werden nun besser refinanziert. Leiharbeit wird so eingedämmt, Mitarbeiterzufriedenheit gesteigert. Interessierte Einrichtungen können für bessere Arbeitsbedingungen auch an meinem GAP-Projekt teilnehmen.“

01.11.2023

„Leiharbeit in der Pflege sollte eigentlich entlasten, wird aber immer mehr zur Belastung. Um sie weitestgehend einzudämmen, sind flexible Personalausfallkonzepte gefragt. Was zu tun ist, diskutiere ich in einem Fachgespräch am 06.11.2023.“

25.10.2023

„Gesetzesänderungen bei der häuslichen Intensivpflege führen derzeit zu großen Unsicherheiten. Versorgungssicherheit und Selbstbestimmung müssen ohne Wenn und Aber gewährleistet sein – falls erforderlich auch über gesetzliche Klarstellungen.″ Mehr hier

18.10.2023

„Für die akademisierten Pflegekräfte wird die Heilkundeübertragung diese Woche im Bundestag beraten. Sie muss und wird hoffentlich kommen! Die Befugnisse aller Pflegefachkräfte auszuweiten wird dann noch der zweite Schritt in dieser Legislatur sein.“

11.10.2023

„Der Bundesgesundheitsminister hat auf dem Deutschen Pflegetag angekündigt, einen Gesetzentwurf vorzulegen, um die Befugnisse der Pflegekräfte auszuweiten. Gemeinsam mit maßgeblichen Akteuren habe ich mich diese Woche mit einer Veranstaltung dafür stark gemacht: Eine moderne Gesundheitsversorgung braucht weniger Arztvorbehalt und eine bessere Aufgabenverteilung zwischen den Gesundheitsberufen."

04.10.2023

"Was haben Pflege und Fußball gemeinsam? Das bespreche ich am 09. Oktober 2023 mit Arne Friedrich und anderen Gästen. Es geht um Teamplay - da ist in unserem arztzentrierten Gesundheitssystem noch viel Luft nach oben. Neue Strukturen sind gefragt."

27.09.2023

"Ab morgen findet der Deutsche Pflegetag statt. Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht dabei sein. Es wird wieder spannend: Wie kann die Pflege der Zukunft gestaltet werden? Ein Fokus muss die stärkere Interprofessionalität für eine bessere Versorgung sein."

13.09.2023

"In der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements" möchte ich allen Freiwilligen und Ehrenamtlichen danken. Es ist toll, dass so viele Menschen zusammenhalten. Wir müssen gerade auch in der Pflege neue Wege gehen, unter anderem, indem wir die Nachbarschaftshilfe weiter stärken. In der nächsten Woche werde ich meine Ideen dazu vorstellen."

06.09.2023

„Weitere sozialpolitische Reformen sind mehr als notwendig. Jeder, der mit Pflege zu tun hat, weiß das. Aber auch für den Arbeitsmarkt ist es wichtig, dass die Pflege der Angehörigen gesichert ist. Es stehen daher alle in der Pflicht: Bund, Länder und Kommunen. Hierzu werde ich zeitnah eigene Vorschläge machen."

30.08.2023

"Wir werden absehbar nicht mehr Pflegekräfte, kaum mehr Geld, aber mehr Menschen mit Pflegebedarf haben. Damit die Pflege auch in Zukunft menschenwürdig, selbstbestimmt und bezahlbar ist, müssen wir sie jetzt auf allen Ebenen neu gestalten. Dazu will ich in Kürze mit eigenen Vorschlägen Mut machen."

23.08.2023

„Die Heilkundeausübung für Pflegefachpersonen muss kommen. Unser Gesundheitssystem wird nur langfristig funktionieren, wenn die bereits vorliegenden Kompetenzen der Profession Pflege voll genutzt werden.“

16.08.2023

„Um dem Pflegedienst auf Augenhöhe zu begegnen, brauchen Menschen mit Pflegebedarf gute Informationen, welche Rechte sie haben. Deshalb mache ich mich für mehr Verbraucherschutz bei ambulanten Pflegeverträgen stark.“

09.08.2023

„Gesellschaftliche Teilhabe darf nicht mit Pflegebedürftigkeit enden. Deshalb müssen Kommunen, ob Großstadt oder kleine Gemeinde die Quartiersentwicklung mit Blick auf Menschen mit besonderen Bedarfen vorantreiben.“

02.08.2023

„Wichtig ist, dass die Pflege bei der Krankenhausreform mit einbezogen wird, damit auch sie gestärkt wird. Pflegekräfte müssen ihren Kompetenzen entsprechend arbeiten können. Das ist für die Qualität der Versorgung und die Attraktivität des Berufes essentiell.“

26.07.2023

„Pflegende Angehörige sind das Fundament unseres Pflegesystems. Sie und die Menschen mit Pflegebedarf sind meine ersten Ansprechpartner. Wichtig ist mir, dass ihre Organisationen und Verbände immer mit am Tisch sitzen, wenn über sie entschieden wird.“

19.07.2023

„Pflegekräfte sind geschult darin, wie man als älterer Mensch mit Hitzeperioden gut umgehen kann. Gerne geben sie hierzu Tipps und beraten auch Angehörige. Fragen Sie nach!“

12.07.2023

"Am 1. Juli 2023 startete die erste Stufe der neuen Personalbedarfsbemessung in der vollstationären Pflege. Viele Einrichtungen können jetzt mehr Personal für eine bessere Versorgung und zur Entlastung ihrer Pflegefachkräfte einstellen. Die Länder müssen sich jetzt sputen, ihre Heimgesetze für den flexibleren und zielgenaueren Personaleinsatz anzupassen."

05.07.2023

„Die Krankenhausreform muss auch für eine größtmögliche Transparenz über die Qualität in den Kliniken sorgen. Betroffene und Angehörige haben ein Recht auf diese Information, denn Transparenz ist die Grundlage von Vertrauen.“

28.06.2023

„Die Anzahl von Menschen mit Demenz wird weiter zunehmen. Für ein gutes Miteinander und um Vorurteile abzubauen, braucht jeder mehr Wissen über diese Erkrankung. Nur so werden wir einen besseren Umgang damit finden und alltägliche Begegnungen leichter ermöglichen.“

21.06.2023

„Die Beratungen zur Änderung der Erdgas-Wärme-Preisbremse laufen. Mein Ziel dabei: eine gesetzliche Pflicht der Versorger zur Bereitstellung von Energiepreisdaten, damit auch neu zugelassene Pflegeeinrichtungen Ausgleichshilfen für ihre hohen Energiekosten vom Bund erhalten können. Jede zusätzliche Einrichtung ist wichtig.“

14.06.2023

„Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und Urlaub ist auch für Menschen mit Pflegebedarf und deren pflegende Angehörige wichtig. Einige Reiseveranstalter und Hotels haben sich bereits auf deren Bedarfe eingestellt. Es müssen aber mehr werden!“

07.06.2023

„Am Montag, den 12. Juni 2023 findet meine Veranstaltung mit den Bewohnervertretungen der Pflegeeinrichtungen statt (Link zum Programm). Wer nicht nach Berlin kommen kann, ist herzlich eingeladen hier digital teilzunehmen oder sich die Aufzeichnung im Nachhinein anzuschauen.“

31.05.2023

„Pflegekräfte, die aus dem Ausland zu uns kommen, leisten einen wichtigen Beitrag, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels.
Sie müssen aber von uns allen wertschätzend und professionell begleitet und unterstützt werden, damit sie sich gut integrieren können.“

24.05.2023

,,Die Pflege von jungen Menschen liegt mir besonders am Herzen. Passende Kurzzeitpflegeplätze gibt es für sie so gut wie nicht. Deswegen kommt mit der Pflegereform der flexible Gemeinsame Jahresbetrag für die Verhinderungs- und die Kurzzeitpflege; zuerst für Kinder und junge Erwachsene mit Pflegegrad 4 und 5 und ab Mitte 2025 dann für alle."

17.05.2023

„Mit meinem GAP-Projekt unterstützte ich Pflegeeinrichtungen ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern. Es gibt viele positive Rückmeldungen, wie zum Beispiel: „Ich kann im Nachgang sagen, dass dieses Projekt die Motivation und Stimmung der Pflegekräfte sehr unterstützt - ja fast beflügelt hat!“ Mehr Infos hier.

10.05.2023

„Heute ist die Anhörung zum Pflegeentlastungsgesetz im Bundestag. Die Meinung der Menschen mit Pflegebedarf und ihrer Angehörigen ist mir besonders wichtig.“

03.05.2023

„Die Ausbildungswege in der Pflege sind vielfältig und wir müssen sie alle stärken. Dazu gehört, dass auch die Pflegestudierenden endlich eine Ausbildungsvergütung bekommen müssen – die Umsetzung wird nun erarbeitet und das freut mich sehr. Dadurch verbessern wir auch die Versorgungsqualität.

26.04.2023

„Mit der vorgelegten Pflegereform sollen Pflegeleistungen dynamisiert und die Pflegekosten in den stationären Einrichtungen abgemildert werden. Heute wird der Gesetzentwurf in den Bundestag eingebracht. Jetzt diskutiert und entscheidet das Parlament, wie spürbar Pflegebedürftige und ihre Angehörigen entlastet werden.“

19.04.2023

„Pflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die auch so finanziert werden muss. Rentenbeiträge für pflegende Angehörige sollten daher aus Steuermitteln bezahlt werden – so ist es auch im Koalitionsvertrag vereinbart.“

12.04.2023

„Pflege geht uns alle an und kann jeden treffen – unabhängig vom Alter. Ich kann nur dafür werben: Setzen Sie sich frühzeitig mit diesem Thema in der Familie auseinander.“

05.04.2023

„Nach Karfreitag laufen auch die letzten Corona Schutzmaßnahmen aus. Jetzt gilt es gerade für vollstationäre Pflegeeinrichtungen, wieder einen guten Umgang mit der neuen alten Situation zu finden. Ich danke noch einmal allen Beteiligten, die zur Bewältigung der Pandemie ihr Bestes gegeben haben.“

29.03.2023

„Gute Pflege gibt es nicht zum Nulltarif. Das wissen die Menschen und sind bereit, mehr dafür zu bezahlen.

Wir müssen jetzt die Finanzierung, aber eben auch die Pflegestrukturen zukunftsfest machen.

Ich hoffe, dass wir dafür bald einen Gesetzentwurf zur Diskussion im Bundestag haben.“

22.03.2023

„WLAN in allen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern!

Jede noch so fortschrittliche, unterstützende digitale Anwendung hilft nichts, wenn es kein WLAN gibt.“

15.03.2023

„Ohne Moos nichts los - auch in der Pflegeversicherung! Die im Koalitionsvertrag verabredeten Steuermittel müssen endlich freigegeben werden, sonst gibt´s keine vernünftige Pflegereform. Das wäre eine Katastrophe für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen.“

07.03.2023

„Am internationalen Frauentag bleibt noch immer festzuhalten: Pflegearbeit wird überwiegend von uns Frauen geleistet: in der professionellen Pflege  ist ihr Anteil 80 %, in der Häuslichkeit 70 %. Das muss sich ändern! Pflegende müssen  gestärkt und entlastet werden - auch mit Steuergeldern. Dafür setze ich mich als Pflegebevollmächtigte ein.“

01.03.2023

„Die Bundesregierung stimmt aktuell die Pflegereform ab, bevor sie in den Bundestag geht. Beitragserhöhungen sind notwendig – reichen aber nicht. Der Finanzminister muss Steuermittel bereitstellen, wie im Koalitionsvertrag verabredet. Denn Pflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die alle angeht.“

22.02.2023

„Bewohnervertretungen leisten einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität in stationären Pflegeeinrichtungen. Am 12. Juni 2023 will ich sie mit einer Veranstaltung stärken und ihnen für ihr Engagement danken. Die Einladung finden Sie hier.“

15.02.2023

„Aus Gesprächen weiß ich: auch Pflegestudierende brauchen eine Vergütung - wie die beruflich Auszubildenden, die monatlich durchschnittlich 1.100 bis 1.300 Euro bekommen. Der Koalitionsvertrag sieht es vor. Wir müssen diese Lücke schließen, sonst verlieren wir diese Menschen für die Versorgung.“

08.02.2023

„Corona-Testzentren schließen und die Maskenpflicht in Bahn und Bus ist vorbei.
Es wird deshalb höchste Zeit für einen Fahrplan, wie es mit der Test- und Maskenpflicht in Pflegeeinrichtungen weitergeht!
Eigenverantwortung und Selbstbestimmung gelten auch hier.“

01.02.2023

„Ob Telemedizin, Online-Sprechstunden oder Anwendungen wie Sturzsensoren – sie können vor allem die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit der Pflegebedürftigen erhöhen. Leider werden digitale Lösungen in deren oft komplexen Lebenslagen bisher viel zu selten genutzt. Das müssen wir gemeinsam angehen.“

25.01.2023

„Die Versorgung von morgen gelingt nicht mit den Strukturen von gestern. Der Arztvorbehalt in vielen Bereichen ist überholt. Pflegende brauchen mehr und eigenständige Handlungsspielräume. Das dient der Versorgungsqualität und der Berufszufriedenheit gleichermaßen.“

18.01.2023

„Die Gesetze zur attraktiven Bezahlung in der Pflege wirken: Ungelernte Pflegehilfskräfte in Vollzeit verdienen im Schnitt mindestens 2.700 Euro, je nach Region, examinierte Pflegefachkräfte z. B. in Baden-Württemberg 4.100 Euro, jeweils plus Zuschläge. Nun müssen wir wie versprochen dafür sorgen, dass die Kosten dafür gerecht verteilt werden.“

11.01.2023

„Der Entlastungsbetrag von 125 € ist gut gedacht, leider nicht alltagstauglich. Denn laut VdK-Pflegestudie rufen ihn nur 20 Prozent der Berechtigten ab. Deshalb brauchen wir endlich weniger Bürokratie und ein flexibel einsetzbares Entlastungsbudget, das möglichst viele Leistungen vereint!“

04.01.2023

„Bedarfsorientierte Pflege findet zuallererst vor Ort statt. Den Kommunen kommt zwischen allen Akteuren deshalb eine Schlüsselfunktion zu. Vorausschauende Beratung, Vernetzung, Stadtplanung und Angebotskoordinierung sind entscheidende Faktoren. Hierfür notwendige strukturelle und finanzielle Fragen müssen endlich angegangen werden.“

28.12.2022

"2022 war erneut kein einfaches Jahr. Es ist ganz nah Krieg, viele sind krank, die Krankenhäuser sind voll und fast drei Jahre Corona liegen hinter uns. Es ist Zeit jetzt innezuhalten. Und denken wir daran, es zählen auch die kleinen Gesten. Wie ich meinen Nachbarn und gerade auch pflegebedürftigen Mitmenschen begegne. Das ist auch ein kleiner Schritt in Richtung Frieden. Ich wünsche uns allen ein friedlicheres neues Jahr 2023, gefüllt mit Freundlichkeit und Zuversicht."

21.12.2022

„Ein turbulentes Jahr mit vielen Herausforderungen neigt sich dem Ende zu. Es ist Zeit, den vielen engagierten pflegenden Angehörigen und professionellen Pflegekräften „Danke“ zu sagen für ihren unermüdlichen Einsatz! Es ist aber auch Zeit nach vorne zu schauen, auf das Jahr 2023, in dem die Pflege- und Krankenhausreform kommen muss und wird - mit mehr Pflegegeld, flexibleren Leistungen und besseren Arbeitsbedingungen! Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gesunde und besinnliche Weihnachtszeit.“

14.12.2022

„Für Kinder und junge Menschen mit Pflegebedarf und ihre Eltern gibt es viel zu wenig Angebote zur Entlastung. Bestehende Angebote sind oft auf ältere Menschen fokussiert, vielerorts fehlen sie aber auch völlig. Daher ist es gut, wenn wir zeitnah ein Entlastungsbudget verankern. Nur so sind individuelle, flexible und passgenaue Settings möglich.“

07.12.2022

„Die aktuelle Situation in den Krankenhäusern zeigt deutlich: Gut, dass die Krankenhausreform kommt.
Wir brauchen weniger ökonomischen Druck, aber eine passgenaue Pflegepersonalausstattung.
Die ersten Schritte sind getan - weitere mutige müssen folgen!“

30.11.2022

„Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege sind nötig und möglich. Wer Mitarbeitende halten und gewinnen will, muss sich jetzt auf den Weg machen. Ich unterstütze die Einrichtungen dabei mit meinem Vor-Ort-Projekt www.gap-pflege.de. Die Ergebnisse sind toll! Deswegen verlängere ich das Projekt bis Ende 2024.“

23.11.2022

„Pflegebedürftige und pflegende Angehörige fühlen sich zunehmend alleine gelassen. Immer mehr Kosten, immer mehr Bürokratie, alles komplizierter und keine Entlastung in Sicht. So erleben sie ihre Welt. Das dürfen wir nicht so stehen lassen. Deshalb müssen wir jetzt eine ehrliche Diskussion über die Pflegereform führen und einen klaren Zeitplan benennen.“

16.11.2022

„Die sogenannte 24-Stunden-Betreuung durch meist osteuropäische Frauen bzw. ‚live-ins‘ gehört zur Versorgungsrealität. Viele Settings sind jedoch für beide Seiten problematisch und mit deutschem Recht nicht vereinbar. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass dem Koalitionsvertrag entsprechend eine faire und rechtssichere Grundlage geschaffen wird.“

09.11.2022

„Leiharbeit ist Symptom und Folge schwieriger Arbeitsbedingungen in der Pflege. Leiharbeit schürt interne Konflikte und ist auch nicht immer gut für die Versorgungsqualität. Um Leiharbeit zu reduzieren, brauchen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser bessere Arbeitsbedingungen mit verlässlichen Dienstplänen und innovativen Ausfallkonzepten wie Springerpools, die 1:1 refinanziert werden.“

02.11.2022

„Rund 300.000 ausgestiegene Pflegefachkräfte würden bei besseren Arbeitsbedingungen wieder in der Pflege arbeiten, belegen Studien. Mit meinem Projekt „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege“ unterstütze ich Pflegeeinrichtungen dabei. Zur Online-Veranstaltung „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege“ am 28. November 2022 sind Sie herzlich eingeladen.“

26.10.2022

„Die Digitalisierung in der Pflege ist unverzichtbar, um die Herausforderungen zu meistern! Daher unterstütze ich die Digitalisierungsstrategie des Gesundheitsministers. Mir und für alle ist es wichtig, wenn hierbei weiterhin die Anforderungen der Pflegebedürftigen und Pflegenden berücksichtigt werden.“

19.10.2022

„Ich begrüße die angekündigte Krankenhausreform des Bundesgesundheitsministers ausdrücklich – mit Blick auf die DRG`s, aber auch auf die Versorgungsstrukturen.
Krankenhäuser brauchen für eine sichere Versorgung moderne, effiziente Strukturen. Das ist ein wichtiger Baustein auch um die Personalsituation zu verbessern.“

12.10.2022

„Pflegebedürftige müssen vor Corona geschützt werden. Aber Pflegeeinrichtungen sind das Zuhause der Bewohnerinnen und Bewohner, auch die Gemeinschaftsräume. Daher ist der Verzicht einer umfassenden Maskenpflicht hier vertretbar. Ich trage ja auch keine Maske in meinem Wohnzimmer.“

05.10.2022

"Erneute Corona-Wellen und weiter steigende Kosten stellen Pflegebedürftige und Pflegeeinrichtungen vor immense Herausforderungen. Die Entlastungspakete müssen das berücksichtigen. Zusätzlich müssen das Entlastungsbudget und andere Instrumente aus dem Koalitionsvertrag die Pflege zukunftsfest machen. Jetzt."

28.09.2022

"Besuche in Pflegeeinrichtungen sind verbrieftes Recht der Bewohnerinnen und Bewohner – auch in einer Corona-Pandemie.
Länder und Einrichtungen vor Ort müssen sie sicherstellen."

21.09.2022

„Die Zeit drängt. Es muss jetzt entschieden werden, wann und mit welchen Inhalten die Pflegereform kommt."

14.09.2022

„Anspruch auf Homeoffice für pflegende Angehörige jetzt umsetzen!
So wird die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf pragmatisch erleichtert und Mitarbeitende bleiben dem Arbeitsmarkt erhalten.“

07.09.2022

"Lage der Pflegebedürftigen spitzt sich zu! Sie brauchen sofortige Entlastung:
Berücksichtigung bei Entlastungspaketen und spürbare Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung - jetzt. Wir dürfen die Pflegebedürftigen nicht im Kalten sitzen lassen!"